| 14.47 Uhr

32. Schülerrockfestival
Bühne frei für: "MEMORIA"

Die Reggea-Formation MEMORIA. FOTO: Foto: Airo Mem
Wuppertal. Am 27. Januar 2018 wird es rockig beim 32. Schülerrockfestival in der Uni-Halle – und wir geben schon jetzt einen musikalischen Vorgeschmack und stellen in den nächsten Wochen regelmäßig die jungen Bands und Musiker des Festivals mit ihren Musikvideos vor.

Einfach reinhören und sich begeistern lassen!

 

 

MEMORIA 

"Aus Liebe und Leidenschaft wurde Musik, als wir vor Jahren anfingen im Jugendzentrum Köln-Mülheim das erste Mal zu proben. Dass unsere Vibes irgendwann den Weg zu tausenden Herzen finden würden, hätten wir uns damals nicht erträumt, als wir begannen mit unseren Tunes die unzähligen wundervollen Momente festzuhalten, die uns unsere enge Freundschaft untereinander bescherte. Eine Freundschaft, die nach und nach immer mehr Türen öffnen sollte und von den Anfängen bis Heute unsere Musik unser Leben prägt.

Es sollte nicht allzulange dauern, bis unsere musikalischen Vibes den Weg hinaus fanden aus Chaskis Zimmer, hin zu den kleinen Bühnen des Jugendzentrums und den Auftritten auf Antirassismus-Demos bis zu den riesigen Bühnen der Open-Air-Events Ruhr-Reggae-Summer und dem SunShine-Reggaefestival in Frankreich. So erschien 2016 unsere Single "One Drop" und pushte uns durch die Veröffentlichung auf der internationalen Plattform Reggaeville über die Grenzen Deutschlands und Europas hinaus.

Das alles war der Startschuss für unsere Arbeit an unserem kommenden Release, der STARTLINE EP. Ein Projekt, straight from tha heart. Eine EP voller Herzblut und Leidenschaft, facettenreich und mit höhen und tiefen – Ein Abbild unserer bunten und vielseitigen Biografien, geprägt von den Fragen und Antworten auf unser Leben in Zeiten der weltweiten Ungleichheit und Entfremdung. Wir repräsentieren und beschreiben zwei Realitäten: Den Norden und den Süden, Europa und Lateinamerika, den Wohlstand und die Armut. Zwei Realitäten, mit denen wir uns nicht zufrieden geben möchten – Ungleichheit, die wir überwinden wollen. Dazu bauen wir Brücken, dafür geben wir Einblicke und vor allem vermitteln wir etwas: Liebe und Leidenschaft. Zum Leben, zur Welt und zu all seinen Bewohnern. Das sind wir. MEMORIA."