| 12.06 Uhr

Tourismusbörse
Wuppertaler Kultur präsentiert sich in Berlin

Tourismusbörse: Wuppertaler Kultur präsentiert sich in Berlin
Marion Meyer (Von der Heydt-Museum), Ursula Popp (Pina Bausch-Tanztheater), der SPD-Bundestagsabgeordnete Helge Lindh und Julian Grüter von den Wuppertaler Bühnen. FOTO: VDHM
Wuppertal / Berlin. Gemeinsam überzeugen die Wuppertaler Kulturakteure Reiseveranstalter auf der ITB vom Wuppertaler Kulturangebot.

Bei seinem Besuch auf der ITB (Internationale Tourismusbörse) in Berlin fand der direkt gewählte Wuppertaler SPD-Bundestagsabgeordnete Helge Lindh nur lobende Worte für den Messestand seiner Heimat: "Der Wuppertaler Stand strahlt mit dem Glanz der Wuppertaler Kultur", sagte Lindh.

Von den Wuppertaler Kulturpartnern Von der Heydt-Museum, Tanztheater Pina Bausch, Historische Stadthalle, Skulpturenpark Waldfrieden, Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester war er persönlich auf die weltweit größte Reisemesse eingeladen worden.

Bereits im dritten Jahr stellen die Wuppertaler Kulturpartner in dieser Konstellation einen gemeinsamen Stand auf der ITB, die in diesem Jahr noch bis zum Sonntag (11. März 2018) läuft. In der NRW-Halle, an der Kulturwand neben den Kulturinstituten von Düsseldorf, Köln und Bonn, hat die Wuppertaler Kultur mittlerweile ihren Stammplatz gefunden. Hier werden Gespräche mit Reiseveranstaltern aus ganz Deutschland und dem nahen Ausland geführt, um noch mehr kulturbegeisterte Gäste nach Wuppertal zu locken.

Die Wuppertaler Kulturinstitute organisieren und finanzieren ihren Auftritt in Berlin eigenständig. Unter dem Titel "Wuppertal – Kunst – Musik – Tanz" werben sie für die nächsten Ausstellungen, Uraufführungen, Premieren und Konzerte.

 
ry-diplomer.com

У нашей фирмы нужный портал , он описывает в статьях про https://www.monaliza.kiev.ua.
www.best-cooler.reviews/cooler-with-speakers-ice-chest-radio/