| 12.19 Uhr

Überschaubarer Verkehr

Liebe Wuppertaler,. Betr.: autofreie Luisenstraße, Rundschau vom 10. Januar – und zahlreiche Leserbriefe

schön, dass ihr euch alle so viele Gedanken und Sorgen um den Verkehr in der Luisenstraße macht. Nur die Menschen, die hier leben, haben damit eigentlich kein Problem. Denn das Viertel ist nach wie vor ein Wohnviertel, in dem Hunderte Anwohner leben, wohnen, arbeiten und ihre Freizeit verbringen. Ärger machen denen allenfalls ein paar rücksichtslose Kneipengänger, die die Nacht zum Tage machen und ihren Unrat zurücklassen.

Der Autoverkehr ist sehr überschaubar, die Anlieger mit ihren Autos verhalten sich rücksichtsvoll und erledigen ihren täglichen Bedarf, wo möglich, alle zu Fuß.

Macht euch keine Sorgen, wer hier ein- bis zweimal die Woche zu Besuch kommt, ist willkommen, kann anreisen, wie er mag, muss aber nicht gleich einen Plan für eine komplette Neuordnung unseres Viertels mitbringen. Neu denken, alles anders machen ist sicher nicht schlecht, aber die meisten Gäste kommen hierher, weil das Viertel so geblieben ist wie schon seit Jahrzehnten. Davon gibt's in unserer Stadt nicht mehr so viele ...

Wolf Birke, Luisenstraße

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Hinweis: Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.
Die Rundschau-Radrunde