| 14.18 Uhr

In den Mülleimer!

Betr.: Hundekotentsorgung

Vor kurzem bin ich in die Lenneper Straße gezogen. Meine anfängliche Freude über viele Hunde in der Nachbarschaft hat sich leider ins Gegenteil verkehrt. Bis in diesen Außenbezirk Wuppertals scheint es noch nicht durchgedrungen zu sein, dass es mittlerweile Hundekotbeutel gibt, um die Hinterlassenschaft seines Hundes zu entfernen.

Einige der wenigen, die scheinbar davon gehört haben, und diese Beutel benutzen, brauchen offensichtlich eine Bedienungsanleitung: Man wirft diese Tüten, nachdem man sie befüllt hat, NICHT einfach in die Gegend, vorzugsweise in die begrünten Umrandungen der Bäume, sondern (sogar kostenlos) in Müllbehälter, die es hier tatsächlich an jeder Bushaltestelle gibt!

Ich habe selten eine so vollgesch… Straße inklusive Nebenstraßen (zum Beispiel Alter Lenneper Weg) gesehen. Bei diesem Verhalten der Hundebesitzer braucht man sich nicht zu wundern, dass es immer mehr Hundehasser gibt.

Übrigens kenne ich mich mit der Benutzung der Hundekotbeutel sehr gut aus und bin gerne bereit, kostenlos Nachhilfe diesbezüglich zu erteilen, denn ich bin selbst Hundebesitzerin.

Petra Isermann, Lenneper Straße

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Hinweis: Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.
Die Rundschau-Radrunde