| 12.24 Uhr

Niemanden ausgrenzen

Betr.: Helge Lindh, SPD-Bundestagsabgeordneter

Ich persönlich finde es positiv, das Helge Lindh als Direktkandidat der SPD sich mit der "Agenda 2010" nicht identifizieren kann. Aus dem Mund anderer Hartz-VI-Empfänger höre ich immer Wut und Hass auf die Altparteien. Die "Agenda 2010" hat die soziale Spaltung vertieft und solche rechtsextremen Parteien wie die AfD ermöglicht. Ich wünsche mir eine andere Politik, wo alle Menschen Teilhabe am gesellschaftlichen Reichtum haben und niemand aufgrund seiner Armut ausgegrenzt wird.

Ich hoffe, dass Helge Lindh diese Menschen nicht vergisst.

Roman Krause, Wormser Straße

(Rundschau Verlagsgesellschaft)
Hinweis: Die in Leserbriefen geäußerte Meinung gibt nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich außerdem sinngemäße Kürzungen vor. Anonyme Zuschriften bleiben unberücksichtigt.