Prozess um dreifachen Totschlag

Einweisung in die Psychiatrie

Im Prozess um dreifachen Totschlag in einer Wohneinrichtung am Ostersbaum in Elberfeld muss der schwer kranke Beschuldigte in die Psychiatrie. Das Urteil des Landgerichts Wuppertal vom Freitag (16. Februar) ist bereits rechtskräftig: Der 42-Jährige hat die Entscheidung angenommen und verzichtet auf Rechtsmittel. Von Dirk Lotzemehr

„Ich denke gar nicht an mich selbst“

In seiner ersten Rede vor dem Deutschen Bundestag hat sich der Wuppertaler SPD-Bundestagsabgeordnete Helge Lindh gegen einen AfD-Antrag positioniert. Lindh kritisierte die Rechten dafür, beim Thema Flüchtlinge beziehungsweise Familiennachzug stets nur in den Kategorien "kulturfremd" und "gefährlich für unsere Gesellschaft" zu denken. Als Kontrast erzählte Lindh die Geschichte einer syrischen Mutter, die seit drei Jahren versucht, einen ihrer Söhne zu sich nach Deutschland zu holen. Die Rundschau traf sich mit dieser Frau – in ihrer kleinen Wohnung im Uellendahl. Von Stefan Seitzmehr

Nach 25 Jahren auf der Ostsee

Seenotrettungsboot "Wuppertal" fährt nicht mehr

Nach 25 Jahren Dienstjahren mit 370 Einsätzen und rund 830 Geretteten ist das Seenotrettungsboot "Wuppertal" der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) im Februar 2018 außer Dienst gegangen. Künftig wird es als Ausstellungsstück an Land für die freiwillige, unabhängige und rein spendenfinanzierte Arbeit der Seenotretter werben. mehr

узнать больше

узнать больше