| 06.19 Uhr

Mit Bildergalerie
Ab Winter geht hier die Post ab!

Mit Bildergalerie: Ab Winter geht hier die Post ab!
Jörg Marohn und Arnt Vesper (v,. l. ) im Flur des neuen Hotels. FOTO: Sebastian Jarych
Wuppertal. Während der Rat über die Entwicklung des Platzes am Kolk noch diskutiert, setzt Arnt Vesper ein erstes Statement an der zentralen Stelle in Elberfeld. Im Winter eröffnet er dort das "Postboutique Hotel". Von Nina Bossy

73 Zimmer für Gäste von Außerhalb und eine Hotellobby samt Bar für ganz Wuppertal. "Wir eröffnen im Winter", sagt Arnt Vesper, der in Sprockhövel das Golfhotel "Vesper" leitet. Wäre es nach dem Unternehmer gegangen, wäre am neuen Standort bereits seit Januar alles fertig, aber das hat nicht ganz so geklappt.

Bilder:

Ab Winter geht hier die Post ab! FOTO: Sebastian Jarych

Nun sind es aber nur wenige Monate bis zur Eröffnung und die zahlreichen Anfragen zeigen: Nicht nur der Hotelier freut sich auf das neue Haus mitten in Elberfeld. Denn das "Rex", angelehnt an das benachbarte Kino, soll zum Treffpunkt für alle werden. Die Hotelbar mit Außengastronomie ist Veranstaltungsraum, offene Gastro-Location mit kleinen Snacks. "Wir machen hier ganz bewusst keine große Küche", erklärt Arnt Vesper. Ins Rex kommt man auf einen Drink, eine hausgemachte Kleinigkeit. Das "Postboutique Hotel", so die Vision, ist keine Insel, sondern lebendiger Teil Elberfelds.

Hinter der Bar und dem offenen Frühstücksbereich warten Zimmer, die den sanften Schwung des Gebäudes aufnehmen und in nostalgischer Atmosphäre mit modernster Technik aufwarten. Breitband, Flat-Screens, goldene Wasserhähne und Armaturen – so wird hier in Zukunft genächtigt.

"Es ist ein so besonderes Haus, ich war sofort hin und weg", sagt Jörg Marohn, der ab Winter der Gastgeber in Elberfeld sein wird. "Vierfach verglast", sagt Arnt Vesper in einem an der Straße liegend und überraschend ruhigen Hotelzimmer und öffnet eines der Fenster zum Platz am Kolk. Was wünscht er sich für den angrenzenden Platz? "Wir brauchen hier keine Parkplätze, sondern wünschen uns nur eine Hotelzufahrt, eine schön begrünte Fläche, und vor allem, dass es schnell voran gehen wird."

Die Rundschau-Radrunde