| 18.56 Uhr

Landwirtschaft
Bauern bieten Ernteanteile

Landwirtschaft: Bauern bieten Ernteanteile
Gemüse, Milchprodukte, Eier und Kartoffeln, Fleisch- und Wurstwaren direkt vom Hof bieten diese Windrather Landwirte. FOTO: Simone Bahrmann
Wuppertal. Wer sich gerne regional, frisch und ökologisch ernährt, bekommt in der Region Wuppertal mit der "Solidarischen Landwirtschaft" der "Hofkooperative Vorberg" im Windrather Tal bald eine neue Versorgungsmöglichkeit.

Ein Team aus fünf Landwirten hat den bereits seit 1987 bestehenden Demeter-Hof übernommen und möchte mit der Vermarktung über eine "Solidarische Landwirtschaft" neue Wege beschreiten. Das Konzept: Ein Bauernhof versorgt eine Gruppe von Menschen in der Region mit hofeigenen Lebensmitteln. Die dafür anfallenden Kosten werden unter den Abnehmern aufgeteilt. Sie binden sich vertraglich für ein Jahr, monatlich einen Beitrag zu zahlen.

Dafür erhalten sie einmal pro Woche ihren Ernteanteil – Gemüse, Milchprodukte, Eier und Kartoffeln. Fleisch- und Wurstwaren vom Hof gibt es momentan auch noch ohne Mitgliedschaft: Sie werden über Bestellung zu bestimmten Schlacht-Terminen verkauft. Der nächste Fleischverkauf findet am 9. und 10. Februar auf dem Hof statt. Wenn die Mitglieder-Gemeinschaft wächst, soll in Zukunft auch das Fleisch an sie geliefert werden.

Auf dem Hof Vorberg sind für das Jahr 2018 noch einige wenige Anteile frei. Gute 100 Leute haben sich schon zusammen gefunden, um als Abnehmer-Gemeinschaft den Hof zu tragen. In den kommenden Jahren soll die Solidarische Landwirtschaft auf dem Hof auf 250 Ernte-Anteile anwachsen.

Wer kurzentschlossen noch mitmachen möchte, kann unter weitere Informationen erhalten.