| 12.44 Uhr

L419
Bürgerinformation zum Ausbau in Ronsdorf

Symbolfoto. FOTO: Jörn Koldehoff
Wuppertal. Am kommenden Dienstag (28. November 2017) informiert die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Rhein-Berg die Einwohner von Ronsdorf und der angrenzenden Stadtteile über den geplanten Ausbau der L419 (Parkstraße).

Die Informationsveranstaltung findet um 18.30 Uhr in der Aula der Erich-Fried-Gesamtschule, An der Blutfinke 70, in Ronsdorf statt.

Schwerpunktthemen der nunmehr vierten Bürgerinformationsveranstaltung sind der Lärmschutz und die Luftschadstoffe. Außerdem zeigt der Landesbetrieb eine ergänzte und aktualisierte 3D-Visualisierung der ausgebauten L419 (Parkstraße), die einen Eindruck auf die zukünftige städtebauliche Situation ermöglicht.

Nach kurzen Vorträgen zur aktuellen Planung können sich die Besucher individuell an Themeninseln zu Detailfragen informieren. Hier stehen die Planer des Landesbetriebs sowie die Ingenieurinnen und Ingenieure der beauftragten Fachbüros für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Die Veranstaltung wird von der Journalistin Yvonne Peterwerth moderiert.

Die Landesstraße L419 (Parkstraße) soll vierstreifig ausgebaut und ein direkter Anschluss an die A1 geschaffen werden. Dadurch wird nicht nur die südliche Umgehung der Stadt Wuppertal realisiert, sondern auch eine Alternative zur A46 geschaffen.

Seit Mittwoch (8. November 2017) liegen bis einschließlich (7. November 2017)  die Planfeststellungsunterlagen für den 1. Bauabschnitt (Parkstraße) bei den Städten Wuppertal und Bergheim - da eine Ausgleichsfläche auf dem dortigen Stadtgebiet liegt – zur Einsicht aus. Jeweils bis zwei Wochen danach können Einwendungen bei der Bezirksregierung Düsseldorf, der Stadt Wuppertal sowie der Stadt Bergheim vorgebracht werden.