| 11.00 Uhr

2. Handball-Bundesliga: Samstag gegen Lübeck
BHC: Der nächste Herausforderer

2. Handball-Bundesliga: Samstag gegen Lübeck: BHC: Der nächste Herausforderer
So sehen Sieger aus – der Kabinenjubel des BHC in Balingen. FOTO: privat
Wuppertal / Solingen. Der verlustpunktfreie Handball-Zweitligist Bergischer HC steht Samstag (2. Dezember 2017) um 19 Uhr in der Klingenhalle gegen den VfL Lübeck-Schwartau vor einem weiteren Spitzenspiel. Von Jörn Koldehoff

Als der Mannschaftsbus am Freitag Bietigheim verließ, herrschte im Innern durchaus Partystimmung. Ganz anders sah es zeitgleich bei den Gastgebern aus, die gegen den BHC eine derbe 23:33-Klatsche kassiert hatten – wohlgemerkt als Tabellenzweiter und damit direkter Verfolger.

"Wir haben ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht. Da braucht man nicht drum rumreden", freute sich Trainer Sebastian Hinze. "Ein großes Kompliment an meine Mannschaft, die heute ein sehr diszipliniertes Spiel gemacht und das von der 1. bis zur 60. Minute durchgezogen hat."

BBM-Coach Hartmut Mayerhoffer: "Die zehn Tore Unterschied verdeutlichen einen Klassenunterschied. Den hat man heute gesehen. Es war klar, dass das eine überragende Mannschaft ist, die hier auftaucht."

Und die ihr Punktekonto auf satte 30:0 schraubte. Der BHC liegt inzwischen neun Zähler vor einem Nichtaufstiegsplatz – und kann seine komfortable Position am Samstag ausbauen. Dann kommt der VfL Lübeck-Schwartau (22:8) um 19 Uhr in die Solinger Klingenhalle. Die Norddeutschen lösten am Wochenende die Heimaufgabe gegen Konstanz mit 36:26 souverän und schoben sich ihrerseits auf Rang zwei vor. Verliert auch Lübeck beim BHC, könnte Balingen-Weilstetten (21:9) profitieren. Dort tritt der BHC am 8. Dezember an. Doch selbst eine Niederlage würde die momentane Ausnahmestellung des Hinze-Teams nicht verändern.

Die Rundschau-Radrunde
 
 
http://tsoydesign.com.ua

steroid-pharm.com/enanthal-250.html

У нашей компании нужный web-сайт на тематику продвижение сайта алматы.