| 20.51 Uhr

2. Handball-Bundesliga
BHC: "Noch acht Siege, dann ist es geschafft"

2. Handball-Bundesliga: BHC: "Noch acht Siege, dann ist es geschafft"
Von links: Geschäftsführer Philipp Tychy, Ex-Sportdirektor Viktor Szilagyi und Beirat Jörg Föste. FOTO: Dirk Freund
Wuppertal / Solingen. Die Rückkehr in die Handball-Bundesliga rückt für den Bergischen HC immer näher. Beirat Jörg Föste blickt voraus. Von Jörn Koldehoff

Rundschau: Herr Föste, 14 Spieltage vor Ende zwölf Punkte Vorsprung auf einen Nichtaufstiegsplatz – wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass der BHC 2018/19 nicht in der Bundesliga spielt?

Föste: Noch acht weitere Siege, dann ist es geschafft. Die Vorzeichen sind – für jeden erkennbar – mittlerweile sehr positiv. 

Rundschau: Wäre ein Sieg gegen den Tabellendritten ASV Hamm-Westfalen am 7. März die Vorentscheidung?

Föste: Die Partie gegen Hamm wird ein echtes Gipfeltreffen. Vor vollem Haus wollen wir mit einem Sieg einen großen Schritt weiterkommen.

Rundschau: Was ist der Grund, warum der BHC punktetechnisch so durch die Liga marschiert? Hätten Sie das vor Saisonbeginn erwartet?

Föste: Für Verantwortliche machen Erwartungen nicht einmal eingeschränkt Sinn. Hart arbeiten und dann sehen, was man dafür bekommt – das ist der Alltag. Es gibt somit Ergebnis-Optionen. Daher sind auch 46:2 Punkte zu akzeptieren. Und zum Grund: Es läuft außergewöhnlich viel in die richtige Richtung …

Rundschau: Ist das aktuelle Team stärker als das der vergangenen Bundesliga-Saison?

Föste: Wenn man alle Leistungsbestandteile zusammenfasst, die für den Erfolg eines BHC-Teams von Bedeutung sind: eindeutig ja.

Rundschau: Was ist personell nach der Verpflichtung von Daniel Fontaine (Göppingen) und Junioren-Nationalspieler Yannick Fraatz (18, Nordhorn-Lingen) noch geplant?

Föste: Stand jetzt ist der Kader komplett.

Rundschau: Der Vertrag mit Trainer Sebastian Hinze wurde "langfristig" verlängert. Was ist der Vorteil, dass er so lange weiterläuft, bis eine Seite kündigt?

Föste: Bei Beantwortung der Frage würden Vertragsbestandteile preisgegeben. Das machen wir nicht. Und noch einmal abschließend: Wir haben uns ein halbes Jahr Zeit genommen mit der nun verabschiedeten Fassung. Sie ist vorteilhaft, aus vielen Perspektiven.

Rundschau: Wird die Position des Sportlichen Leiters neu besetzt, nachdem Viktor Szilagyi zum THW Kiel gewechselt ist?

Föste: Wir haben von 2012 bis Mitte 2016 und von Ende 2016 bis Mitte 2017 in der jetzigen Konstellation gearbeitet – also in fünf von sechs Jahren. Das hat sich bewährt. Im Fall des Aufstiegs werden wir unser Funktionsteam verstärken. Über die Aufgabenverteilung beraten wir dann zu gegebener Zeit.

Rundschau: Es ist ruhig geworden rund um das Thema Multifunktionshalle. Wann spielt der BHC in einer echten Arena?

Föste: Wir müssen akzeptieren, dass manche Abläufe Zeit beanspruchen. Für 2018/19 gilt, dass die verfügbaren Hallen Lanxess-Arena, Unihalle und Klingenhalle prinzipiell als erstligatauglich eingestuft werden dürften. Damit müssen wir zurechtkommen, auch wenn uns TV-Liveübertragungen von allen Heimspielen vor neue Herausforderungen stellen. Auf der anderen Seite sind die explodierende Medienpräsenz und die Reichweite auch ein echtes Marketing-Pfund. Und für die Region ist das eine völlig neue Wahrnehmungsqualität, die es in dieser Form noch nie gegeben hat.

Die Rundschau-Radrunde
 
 
там

https://medicaments-24.net

Узнайте про нужный web-сайт на тематику https://yarema.ua.