Handball-Bundesliga: 22:20-Sieg bei der HSG Wetzlar: BHC überrascht - auch mit Szilagyi

Handball-Bundesliga: 22:20-Sieg bei der HSG Wetzlar : BHC überrascht - auch mit Szilagyi

Der Handball-Bundesligist Bergischer HC hat am Samstagabend (24. September 2016) für eine faustdicke Überraschung gesorgt. Das stark ersatzgeschwächte Team gewann bei der HSG Wetzlar mit 22:20 (9:8).

Wegen der zahlreichen Verletzten reaktivierte Trainer Sebastian Hinze den ehemaligen österreichischen Nationalspieler Viktor Szilagyi, der seine Karriere eigentlich beendet hatte und nun Sportlicher Leiter ist. "Der BHC war stark ersatzgeschwächt und hat den unverwüstlichen Szilagyi nochmal ausgegraben", zollte Wetzlars Trainer Kai Wandschneider Respekt. Hinze: "Das sind Punkte, mit denen man nicht rechnen konnten. Ich bin unfassbar stolz auf die Jungs. Ich hoffe, wir können diese Überraschung nächste Woche vergolden."

Szilagyi war mit sieben Toren auch bester Werfer seines Teams, das nach einer ausgeglichen Partie in der 50. Minute mit 16:15 in Führung ging und den Vorsprung ins Ziel rettete. Durch den ersten Saisonsieg hat der BHC den letzten Tabellenplatz an Balingen-Weilstetten weitergereicht.

Am kommenden Samstag (1. Oktober 2016) trifft der BHC auf GWD Minden. Anwurf in der Solinger Klingenhalle ist um 19 Uhr.

Zum Liveticker: hier klicken!



Этот нужный веб портал на тематику грунтовка цена http://www.kompozit.ua
Mehr von Juegosdechicas