| 22.23 Uhr

2. Handball-Bundesliga
BHC will "Stück für Stück" voran

2. Handball-Bundesliga: BHC will "Stück für Stück" voran
Verletzung kuriert: Csaba Szücs. FOTO: BHC
Wuppertal / Solingen. Nach dem Heimsieg gegen den HC Elbflorenz Dresden führt den Handball-Zweitligisten Bergischer HC das erste Auswärtsspiel der Saison am Sonntag (3. September 2017) um 17 Uhr zum Aufsteiger Eintracht Hildesheim, der sich zum Auftakt ebenfalls zwei Punkte sicherte.

Insgesamt sei die zweite Liga deutlich stärker als noch vor Jahren, so Trainer Sebastian Hinze. Die Spitzengruppe derer, die um die beiden Aufstiegsplätze kämpfen, ist demnach deutlich größer geworden. "So glaube ich, dass wir nirgendwo beruhigt hinfahren können", warnt der Coach mit Blick auf den kommenden Gegner. "Es auswärts am ersten Spieltag so auf die Platte zu bringen ist schon eine Leistung, auch wenn ich Hildesheim generell stärker einschätze als Wilhelmshaven. Das wird ihnen sicherlich viel Selbstvertrauen gegeben haben. Ich glaube schon, dass sie sich gegen uns große Chancen im Heimspiel ausrechnen, da sie eine sehr heimstarke Mannschaft sind, die noch einige Spieler aus dem Erstligajahr an Bord hat und sie sich noch sinnvolle Verstärkungen dazu holen konnten. Und es ist sicherlich nicht die angenehmste Halle, in der man spielt."

Um in der Fremde zu bestehen, sei Stabilität besonders wichtig. "Darauf bereiten wir uns intensiv vor, sodass wir von Beginn an stabiler stehen als am vergangenen Wochenende, wo wir gegen Dresden zunächst Probleme hatten", erläutert Hinze. "Als wir es im Video aufgearbeitet haben, waren alle auch ein wenig erschrocken über die Räume, die wir dem Gegner gelassen haben." Stabilität bedeute, "im System zu spielen – das haben alle im Nachgang begriffen und ich bin mir sicher, dass wir einen Fortschritt gemacht haben und diesmal anders mit der 6:0-Deckung in die Partie gehen."

Der Trainer: "Auch wenn die Verlässlichkeit und Automatismen in der Defensive bei insgesamt sieben Neuzugängen noch nicht zu 100 Prozent da sind und wir offensiv am vergangenen Wochenende auch noch viele Fahrkarten geschossen haben, so haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen – in der Spieldisziplin liegt derzeit unsere größte Stärke, die absolut Erfolg versprechend ist."

Personell sind alle Mann an Bord. Mit Csaba Szücs kann der BHC-Coach wieder auf einen äußerst erfahrenen Akteur zurückgreifen, der gegen Dresden nach über einem Jahr verletzungsbedingter Pause vor allem in der Abwehr und im Gegenstoß bereits eine wichtige Komponente war. "Der Rest kommt Stück für Stück", richtet Hinze den Blick dabei auch auf das Zusammenspiel des gesamten Teams.

Die Rundschau-Radrunde
 
 
www.velotime.com.ua

там biceps-ua.com

http://progressive.ua