| 21.50 Uhr

2. Handball-Bundesliga: BHC gegen Lübeck
Mit höherer Qualität

Augen zu und durch: Leos Petrovsky. FOTO: Dirk Freund
Wuppertal / Solingen. In der 2. Handball-Bundesliga steigt am Samstag (19 Uhr, Klingenhalle) um 19 Uhr das Spitzenspiel zwischen dem Bergischen HC und dem VfL Lübeck-Schwartau (Liveticker). Von Jörn Koldehoff

Dass Sebastian Hinze sein Team stets davor warnt, den nächsten Gegner zu unterschätzen, kann ihm niemand verdenken. Die satten 30:0 Punkte könnten theoretisch schon dazu verleiten, in der ein oder anderen Partie einen Gang rauszunehmen.

Diese Gefahr besteht aktuell allerdings nicht. Lübeck hat als direkter Verfolger "nur" acht Minuspunkte auf dem Konto. Vor allem aber verfügt es über eine kompakte, körperlich starke Truppe, die – ebenso wie der BHC – auf allen Positionen nachlegen kann. "Ich schätze sie deutlich stärker ein als Bietigheim", sagt Hinze. Den bis dato Tabellenzweiten hatte der BHC vergangenes Wochenende in eigener Halle mit 33:23 demontiert.

Nun also die Norddeutschen, die über zahlreiche torgefährliche Werfer verfügen und eine kräftig zupackende 6:0-Deckung. "Trotzdem schätze ich unsere Qualitäten höher ein", will Hinze in der Klingenhalle die weiße Weste behalten. Fragen, wann denn die Bundesliga-Rückkehr perfekt sein könnte, blockt der 38-Jährige allerdings ab: "Es ist ja noch nicht mal die Hinrunde vorbei!" Csaba Szücs fällt ebenso weiter aus wie Torhüter Bastian Rutschmann, den aber Christopher Rudeck bestens ersetzt. Hinze: "Ich bin glücklich über seine Leistung. Er ist die Nummer eins."

Das wird er auch in der kommenden Woche sein. Dann reist der BHC zu HBW Balingen-Weilstetten, die derzeit auf Rang drei liegen, aber bei einer Lübecker Niederlage und einem eigenen Auswärtssieg in Wilhelmshaven auf den zweiten Aufstiegsplatz vorrücken würden. Eine Matchkonstellation, die der BHC nun bestens kennt …

Zum Liveticker: hier klicken!