Wuppertaler Schwebebahn-Lauf: ESW und AWG im Dauereinsatz

Schwebebahn-Lauf 2019 : Neun 660-Liter-Container für Becher und Flaschen

Nach dem „Langen Tisch“ steht am Sonntag (7. Juli 2019) in Wuppertal mit dem Schwebebahn-Lauf die nächste Großveranstaltung an. Der Eigenbetrieb Straßenreinigung (ESW) und die Abfallwirtschaftsgesellschaft (AWG) Wuppertal kümmern sich gemeinsam um die Müllentsorgung und die Reinigung – vor, während und nach der Veranstaltung.

Der ESW sorgt für die Leerung der entlang der Laufstrecke und im Bereich Engelsgarten aufgestellten „Rest-vom-Fest“-Tonnen. Für die komplette Reinigung entlang der Strecke setzt der ESW zwei Sammelfahrzeuge mit insgesamt acht Reinigern und zwei Kleinkehrmaschinen samt Fahrern ein. Geplante Einsatzzeit: 10 bis 22 Uhr.

Die AWG stellt für den Schwebebahnlauf unter anderem 50 der insgesamt 80 „Rest-vom Fest“-Tonnen, zwei Zehn-Kubikmeter-Mulden und neun 660-Liter-Container auf. Diese werden zum Teil gesondert beklebt, um den Lauf-Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, ihre Mehrwegbecher bzw. -flaschen gezielt entsorgen zu können.

Mehr von Juegosdechicas