| 09.09 Uhr

Rott/Sedansberg
Attraktiv und kreativ

Rott/Sedansberg: Attraktiv und kreativ
Ralph Sondermann, Inhaber des Bestattungsunternehmens Paul Horn, und Kita-Leiterin Nadine Nachbauer freuen sich schon auf den Umbau des Außengeländes der Kindertagesstätte „Hokus Pokus“ in der Schützenstraße. FOTO: Macheroux
Wuppertal. Die Kindertagesstätte "Hokus Pokus" in der Schützenstraße 87–91 kann weiterhin auf die Eigeninitiative von Eltern, Freunden sowie großen und kleinen Sponsoren bauen. Von Joachim Macheroux

Dank des guten Betriebsklimas, das zwischen den 15 Erzieherinnen und den engagierten Eltern herrscht, wird noch im kommenden Sommer das Außengelände aufwendig und kreativ neu gestaltet. Nadine Nachbauer, die Leiterin der Kita, und Ralph Sondermann, Mitglied des Vorstandes, zeigen sich erfreut, dass mit 136 großen und kleinen Spenden insgesamt mehr als 20.000 Euro für den geplanten Kreativ-Spielbereich zusammengekommen sind.

"Wir werden mit dem Projekt sowohl für die U3- wie auch für die Ü3-Kinder ein attraktives Angebot schaffen. Wichtig ist uns, dass alle Elemente von den Erzieherinnen einsehbar sind", betont Nadine Nachbauer, die bereits seit 18 Jahren in der 1985 vom Trägerverein "Hokus Pokus" in Wichlinghausen gegründeten Kita tätig ist.

Im November 2003 fand der Umzug in einen ehemaligen Supermarkt an der Schützenstraße statt. Vor fünf Jahren wurden die dortigen Räume nach dem Umbau eines angrenzenden ehemaligen Kiosks und einer Ex-Gaststätte durch den Eigentümer, einen früheren Piloten, vergrößert und neu gestaltet.

Die Planungen für die "Hokus-Pokus-Zukunft" hat das Ingenieurbüro "Stadt und Natur" bereits fertiggestellt: "Bei den Arbeiten werden wir uns auch als Elternschaft aktiv miteinbringen", unterstreicht Ralph Sondermann das Engagement der Erwachsenen für die 50 Kinder.

 
хаммерайт

alt-energy.in.ua

iwashka.com.ua