| 16.08 Uhr

Unikonzert
"Poetic Jazz" in der Citykirche

Poetic Jazz überraschen mit polnischem Jazz. FOTO: Foto: Poetic Jazz
Wuppertal. Am Freitag (1. Dezember 2017) können sich "Unikonzert"-Besucher auf polnischen Jazz freuen. Die Band "Poetic Jazz" scheut sich nicht vor verträumten Melodien und melancholischen Stimmungen.

"Selten berührt eine Jazzformation emotional so sehr, fährt unter die Haut", heißt es in einer Rezension. Die Veranstaltung in der CityKirche (Kirchplatz 2) beginnt um 20 Uhr.

Polen und der Jazz sind ein ganz besonderes Paar, das in außergewöhnlicher Beziehung zueinander steht. Zu Zeiten des Ostblocks und des damit verbundenen kommunistischen Regimes war der Jazz für die polnischen Intellektuellen eine Art Fenster in die Freiheit. Ein kleiner Bereich, der sich dem staatlichen Kontrollapparat entzog.

"Poetic Jazz" das sind Lech Wieleba (Kontrabass), Claas Ueberschär (Flügelhorn), Pawel Wieleba (Percussion und Schlagzeug) sowie Enno Dugnus (Piano). Aus der Feder des polnischen Kontrabassisten Lech Wieleba entsteht eine seltsam ergreifende, lyrisch-poetische Musik. Er vereint Elemente der Klassik und des Jazz mit slawischer Melodik. In seinen Kompositionen werden alltägliche Begegnungen aus dem Leben zu individuellen Musikkurzgeschichten.

Kartenvorbestellungen sind ab sofort möglich unter oder bei Uwe Blass, Wissenschaftstransferstelle (Telefon 0202/439-2346, E-Mail [email protected]). Vorverkauf 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Abendkasse 11 Euro, ermäßigt 8 Euro.