| 20.00 Uhr

Die Rundschau-Themen am 8. November 2017
St. Martin: Die großen Züge

Mit Fackeln und zwei St. Martins zieht der Martinsumzug durch die Barmer Innenstadt. FOTO: Tom V. Kortmann
Wuppertal. Viele große und kleine St. Martinsumzüge schlängeln sich in dieser Woche durch das Wuppertaler Stadtgebiet. Stärkster Anziehungspunkt sind wie in jedem Jahr die beiden großen Martinsumzüge in Elberfeld und Barmen.

Zum neunten Mal lädt die Katholische Citykirche in Elberfeld am Freitag, 10. November, um 17 Uhr zum St. Martinsumzug über die Friedrich-Ebert-Straße und die Luisenstraße ein. Start- und Endpunkt ist der Laurentiusplatz.  Auch in Barmen lädt die ISG-Barmen-Werth zeitgleich zum fünften Barmer St. Martinszug. Um 17 Uhr startet der Umzug am Platz Alter Markt, vor dem Wuppertaler Rathaus findet im Anschluss die traditionelle Mantelteilung statt.

Mehr dazu am Mittwoch (8. November 2017) in der Rundschau und anschließend online.

Die weiteren Themen:

Verletzung im Stadion: Schwarzer Peter gesucht / Pläne für L 419 werden ausgelegt / Schauspielerin Silja Bächli: "Manchmal genügt ein Blick. Aber der muss perfekt sein" / Mechthild Grossmann: Lesen statt tanzen / Uniball: Studenten feiern bis in den Morgen /  Frauen im Tal: 27 Porträts / Cookin'Hope – das Lernrestaurant / Trauer um Raina Seinsche: Stets hilfsbereites Multitalent / Kommentar zur künftigen Leitung des Historischen Zentrums: Gesucht wird: Ein/e Tausendsassa / 2.187 Taschendiebstähle / BHC mit Euphorie und Demut / TVB will wieder siegen / Hallenderbys ohne Ende / Eine Nacht, zehn Performances /  Ein halbes Konzert im Dunkeln / Ü 30 in Weihnachtslaune