| 10.08 Uhr

Grüner Zoo Wuppertal
Vorfreude auf "Aralandia" - und ein Scheck

Grüner Zoo Wuppertal: Vorfreude auf "Aralandia" - und ein Scheck
Von li.: Dr. Severin Dressen, Wolfgang Kiessling, Christoph Kiessling, Bruno Hensel) darf kostenfrei verwendet werden. FOTO: Dietmar Schmidt
Wuppertal. Am neunten Internationalen Papageien-Kongress, der alle vier Jahre in Puerto de la Cruz auf Teneriffa stattfindet, nahmen auch Dr. Severin Dressen (stellvertretender Direktor des Grünen Zoos Wuppertal) sowie Bruno Hensel (Vorsitzender des Zoo-Vereins Wuppertal) teil.

Den 850 Teilnehmern aus 47 Nationen von allen Kontinenten stellten sie mit einer mehrsprachigen Broschüre das aktuelle Freiflug-Volieren-Projekt "Aralandia" vor. Bau und Finanzierung der mehr als fünf Millionen großen Investition erfolgen durch den Zoo-Verein. Parallel unterstützt er den Grünen Zoo mit der Finanzierung von Artenschutzprojekten.

Für "Aralandia" konnte die "Loro Parque Stiftung" als Partner gewonnen werden. In den kommenden fünf Jahren erhält die Stiftung dazu 100.000 Euro für den Schutz bedrohter Ara-Arten in Südamerika. Der erste Scheck über 20.000 Euro wurde im Rahmen des feierlichen Abschluss-Dinners übergeben.

Bruno Hensel: "Es ist uns wichtig, die Zusammenarbeit mit der ,Loro Parque Fundacion‘ weiter auszubauen." Deren Präsident Christoph Kiessling: "Wir freuen uns auf die Fertigstellung von Aralandia im kommenden Jahr."

Die Rundschau-Radrunde