| 10.40 Uhr

Unsichtbare Sicherheit

Unsichtbare Sicherheit
Trotz Handschuhen und Tarnkleidung hinterlassen Einbrecher DNA-Spuren ... FOTO: depositphotos
Wuppertal wird "Sichertal": Rundschau und Firma S.E.S. Safety gemeinsam aktiv gegen Einbrüche – mit künstlicher DNA, die Wertgegenstände individuell markiert und Diebe nachhaltig abschreckt. Das exklusive Home-Set kostet 69 Euro.

Immer wieder berichten die Medien von Einbrüchen in Wohnungen, Häuser, Kleingartenanlagen oder Geschäfte. Zur Abschreckung von Langfingern gibt es viele technische Finessen – und viele Aktionen wie etwa "Wachsamer Nachbar", die auf die Verbindung von Prävention und Aufmerksamkeit setzen.

Die bundesweit tätige Wuppertaler Ermittlungs- und Sicherheitsagentur S.E.S. Safety fügt dem Kampf gegen Einbruchdiebstähle nun eine weitere Facette hinzu: Im Rahmen der "Aktion Sichertal" setzt man auf eine top-moderne Entwicklung: Unsichtbare künstliche DNA. In dieser transparenten Flüssigkeit, die hauchdünn an einer kleinen Stelle aller persönlichen Wertgegenstände aufgetragen wird, ist in sogenannten Micro-Dots eine mikroskopisch kleine – und jeweils völlig einzigartige – Zahlenkombination gespeichert. Sie wird – gemeinsam mit Adresse, Name des Besitzers und Art des Gegenstandes – in einer gesicherten Datenbank gespeichert, so dass bei einem eventuellen Fund von Diebesgut die Polizei mit ihren Spezialgeräten den Zahlencode auslesen und die Wertgegenstände ihren richtigen Besitzern wieder zuordnen kann.

Die größte Stärke der künstlichen – und selbstverständlich völlig ungefährlichen – DNA liegt allerdings in ihrem hohen Abschreckungspotenzial: Überall da, wo per sichtbarem Aufkleber oder Warmschild darauf hingewiesen wird, dass hier künstliche DNA für Sicherheit sorgt, werden es sich Diebe sehr, sehr genau überlegen, ob sie nicht lieber die Finger davon lassen sollen. Denn die Botschaft von "Sichertal" ist klar: DNA-Spuren führen zum Täter! Dass die Abschreckung funktioniert, zeigen Erfahrungen aus den Bundesländern Bremen, Brandenburg und Sachsen bereits seit 2009: Viele tausend Haushalte wenden dort längst künstliche DNA an – außerdem haben sich in diesem Zusammenhang Anwohner-Initiativen in ganzen Straßenzügen und Vierteln gebildet, wo gemeinsam sichtbar auf die Verwendung von künstlicher DNA hingewiesen wird. Mit Erfolg: Die Polizei vor Ort berichtet davon, dass Einbruchszahlen signifikant gesunken sind.

Unter dem Motto "Sichertal" bieten S.E.S. Safety und Rundschau nun ein Home-Set zur Anwendung künstlicher DNA: Es enthält für etwa 50 Markierungen einen Zylinder mit milchig-klarem UV-Lack, dem eine jeweils völlig individuelle künstliche DNA sowie codierte Micro-Dots beigemischt sind. Die DNA lässt sich im Labor auslesen, die Dots schon unter dem Mikroskop. Auffindbar wird die unscheinbare Markierung als fluoreszierender Punkt unter UV-Licht. Ein solches Lämpchen gehört ebenso zum Set wie zwei Applikator-Stäbchen, mit denen die Flüssigkeit aufgebracht wird – sowie verschiedene Abschreckungs- und Warnaufkleber plus ein Gutschein zur drei Jahre lang kostenlosen Registrierung in einer geschützten Datenbank, auf die die Polizei im Fall des Falles zugreifen kann, um gestohlene Gegenstände ihrem Besitzer wieder zuzuordnen.

 
www.farm-pump-ua.com

https://www.best-cooler.reviews/

Был найден мной популярный интернет-сайт про направление Частная клиника Германия.